Adhäsivtechnik

Mit der Klebetechnik können viele Zahndefekte sehr schonend repariert werden. Nach dem Säubern des Defektes werden Inlays oder Verblendschalen aus Vollkeramik oder Komposit gefertigt und mit der Zahnhartsubstanz verklebt. Durch die Verklebung werden Übergänge und Spalten vermieden, die Restauration verschmilzt mit dem Zahn. Das Anlegen eines Spanngummis (Kofferdam), mit dessen Hilfe die Zähne zur Behandlung isoliert werden, ist eine Voraussetzung für die Klebetechnik.

Einen großen Stellenwert nehmen Direktversorgungen ein. Dabei werden zahnfarbene Restaurationen in einer Sitzung hergestellt und verklebt. Dies bedeutet weniger Termine, sehr schonendes Vorgehen und geringere Kosten.